Schwangerschaft und Schlauchmagen

Im Dezember 2020 wurde mir ein Schlauchmagen operiert. Nun, 7 Monate später hab ich von meiner Frauenärztin eine Schwangerschaft bestätigt bekommen, 7.Ssw. Sie konnte mir zu dieser Problematik gar nichts sagen, nun ist sie aber auch noch sehr jung und hat da bestimmt keine/kaum Erfahrungswerte. Ich weiss zumindest, dass eigentlich eine optimale Zeit von 2 Jahren dazwischen liegen sollte. Es war jetzt aber eine nicht geplante Überraschung.
Ist dies Tatsache jetzt gefährlich für mich oder das Baby? Können mit wachsendem Bauch meine Näht am Magen beeinflusst werden?
Vielen Dank im Voraus.

1

hallo, am besten ihr Gyn setzt sich mit den Kollegen die operiert haben mal in Verbindung um ggf den Op Bericht zu besprechen. Wann wie was und wie lange heilen sollte kann ich auch nicht sagen. Genauso wie der Geburtsmodus aufgrund der OP sein soll. Rein von der Verdauung her kann es aber durchaus zu einem Vitaminmangel kommen, weswegen bereits jetzt eine begleitende Ernährungsberatung gut wäre. Ein Zuckertest sollte aufgrund eines ggf entstehenden Dumpingsyndroms unterbleiben. Zum Thema bariatrische Chirurgie gab es im letzten Jahr einen Artikel in der Fachzeitschrift " Frauenarzt" . Grüße an die junge Kollegin :-) und ihnen alles Gute!fw

Top Diskussionen anzeigen