Unwissend MRT mit Kontrastmittel

Hallo,

Mich beschäftigt folgendes Problem sehr:
Vor etwas über einer Woche hatte ich eine Untersuchung an der Bauchspeicheldrüse im MRT mit dem Kontrastmittel ProHance 10 ml. Auf Grund einer Unterfunktion der Schilddrüse sagte mir mein Arzt, ich könne momentan nicht schwanger werden (TSH am 03.02. 7,0). Dementsprechend habe ich leider keiner schwangerschaft vermutet. Nun habe ich am Freitag eindeutig positiv getestet und müsste zum Zeitpunkt der MRT-Untersuchung am Ende der 4. SSW gewesen sein. Ich mache mir große Sorgen und Vorwürfe. Kann das Kontrastmittel geschadet haben ? Meine Ärzte konnte ich bisher noch nicht erreichen. Welches Vorgehen würden Sie mir raten?

Vielen Dank, Sina

1

hallo, verstehe ihre Sorge. ich kenne leider die Details dieses KM nicht , weswegen es absolut gut wäre in der Radiologie Praxis nochmal nachzufragen. Dann kann man sich zb noch bei "Embryotox" erkundigen ob da ein Problem bestehen könnte. In den meisten Fällen gibt es glücklicherweise keins. Bezüglich des TSH sollte nun rasch begonnen werden sie mit L-Thyroxin einzustellen. Alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen