Trichterbildung bei stabiler Cervix 22+0

Thumbnail Zoom

Hallo,

Kurz zu meiner Vorgeschichte: ich hatte aufgrund eines Fruchtblasenprolaps im April '20 einen Spätabort (Notfallcerclage, Fruchtwasserabgang, Öffnung, Geburt).

Nun bin ich erneut Schwanger. Engmaschige Cervixkontrolle (alle 2 Wochen Vaginalsono, alle 4 Wochen Abstrich).

Heute (22+0) wurde wieder geschaut. Von der Ärztin unkommentiert in den MuPa "kleiner Trichter Cx 42mm" eingeschrieben. Auf Nachfrage - es sei aus ihrer Sicht nicht besorgniserregend.
Nun bin ich Zuhause und die Gedanken kreisen. Ich find es schon besorgniserregend, zumal ich mich schon sehr Schone und täglich Mg nehme.

Wie schätzen Sie das ganze ein?
Liebe Grüße

1

hallo, keine Sorge, alles ok. Wahrscheinlich hätte ein anderer Kollege das gar nicht erwähnt da die Cervix gut geschlossen und lang ist. Alles gut. VGfw

Top Diskussionen anzeigen