GSH nur 7,1 mm

Guten Abend, ich hatte heute meinen Termin beim Frauenarzt, befinde mich allerdings erst 11 Tage nach Eisprung (zt23) . Der Schwangerschaftstest in der Praxis war positiv, allerdings sagte mir die Ärztin gleich dass man beim Ultraschall noch nicht sehen könnte. Das war mir auch soweit klar. Aber dann sagte sie mir dass meine Gebärmutterschleimhaut nur bei 7,1 mm liegen würde, was wohl recht niedrig sei. In zwei Wochen soll ich wiederkommen. Jetzt mache ich mir natürlich Sorgen, wie meine Chancen stehen, dass die eingenistete Eizelle sich weiterentwickeln kann. Was meinen Sie dazu? Stehen meine Chancen sehr schlecht bei der niedrigen GSH? Vielen Dank für Ihre Antwort

1

hallo, die Dicke der Schleimhaut ist sehr individuell. Mit 7-8mm liegen sie bereits im Referenzbereich. Man muss nun abwarten ob und wie sich die Schwangerschaft weiter entwickelt. Wenn ihre Zyklen sonst regelmäßig sind und auch die Mens normal kräftig für 4-5 Tage sollte die Östrogenwirkung reichen. VG fw

Top Diskussionen anzeigen