Starke Abweichung auf einmal

Ich bin in der 32. Woche schwanger mit Zwillingen. Beim heutigen Frauenarzttermin wurde festgestellt, das nach zwei Wochen der eine Zwillinge 250 Gramm zugenommen hat auf 1550 und der andere 450 Gramm zugenommen hat auf 1760.

Vorher waren beide immer gleich auf. Das Baby mit den 1550 Gramm hatte zudem Wehentätigkeiten bis zu 50. Ich persönlich habe keine Bewegung gespürt.

Das andere Baby war bei der Wehentätigkeit 10/20 und hier habe ich deutliche Bewegungen gespürt.

Beide haben eine Vorderwandplazenta und ich frage mich, ob es sein könnte, dass das Baby mit 1550 Gramm vielleicht unterversorgt ist?

Mein Frauenarzt hat leider immer nur sehr wenig Zeit und geht auch auf meine Bedenken nicht ein, was mich zusätzlich zweifeln lässt.

Welches Gewicht sollten Zwillinge in der 32. Woche haben und könnten die Wehentätigkeiten von 50 darauf hindeuten, dass eventuell die Geburt kurzfristig losgehen könnte? Gibt es eine Untersuchung, die man noch durchführen lassen könnte, ob zu schauen, ob eine Unterversorgung vorliegt. Im Zweifel würde ich sonst einen anderen Frauenarzt privat aufsuchen und diese Untersuchung durchführen lassen.

1

hallo, ich verstehe ihre Bedenken das kann bei Zwillingen ja auch durchaus mal sein... Je nachdem ob es di/di oder monoamniote Zwillinge sind sind bestimmte Untersuchungen sinnvoll . hat man den Eindruck dass ein Wachstum hinterherhinkt sollte man eine Doppleruntersuchung machen um die Durchblutung und Plazentafunktion zu beurteilen. Oft wird eine Zwillingsschwangerschaft deswegen von einem Pränataldiagnostiker begleitet. Die Wehenausschläge haben vom Wert her keine Bedeutung. Vg fw

Top Diskussionen anzeigen