Jodmangel in der ersten Schwangerschaftswoche.

Liebe Frau Dr. Weigert,

Ich habe einen Jodmangel: 60mg, wo der normalwert bei größer als 100 liegt. Bin grade in der zweiten schwangerschaftswoche und mache mir darüber Gedanken. Ich habe seit einer Woche wieder mit folsäure und jodid Aufnahme angefangen. Wird denn der jodmangel trotzdem riskant für das Fötus sein oder wird es sich schnell zu dem normwert entwickeln sodass hier kein Grund zu Sorge ist? Lieben Dank für ihre kurze Antwort.

1

hallo, ist gar kein Problem wenn sie ab sofort tgl. Jod einnehmen. Vg fw

Top Diskussionen anzeigen