PCO :erhöter Dehydroepiandrosteron-Sulfat und Testosteron

Hallo,
Bei mir wurde jetzt das Pco-Syndrom festgestellt. Nach meiner Fehlgeburt habe ich nicht mehr meine Periode bekommen ( fast 4 Monate schon), wobei ich schon immer mit einem unregelmäßigen Zyklus zu kämpfen hatte.
Jetzt wurde ein Hormonstatus gemacht.

Dehydroepiandrosteron-Sulfat liegt bei 507 Testosteron liegt bei 93,1.

Jetzt wurde mir Chlormadinon verschieben und wenn meine Periode kommt, soll ich Clomifen nehmen.

Leider hat meine Frauenärztin nicht viel über Dehydroepiandrosteron-Sulfat und-Testosteron-Werte gesprochen. Da ich so geschockt von der Diagnose war, konnte ich nichts mehr fragen.

Meine Frage ist nun, sind die
Dehydroepiandrosteron-Sulfat und-Testosteron-Werte unnormal hoch ?

Were eine Einnahme von Merfomin angebracht?

Und kann ich durch Sport und eine angepasste Ernährung bessere Werte bekommen?

Liebe Grüße

1

Hallo, die Normalwerte dieser beiden Werte stehen auf dem Laborbefund und können variieren. Letztlich ist es bei PCO üblicherweise oft erhöht, was nur die Diagnose unterstützt. Ein Zyklusverbesserung kann man in der Tat durch gesunde Lebensweise mit Zb auch Gewichtsreduktion um 5-10% und Sport erreichen. Zusätzlich kann zb auch Clavella helfen. Will man mit einer SS nicht warten probieren die meisten eine Stimulation mit Clomifen um höhere Chancen zu haben. Metformin ist ein off Label use, verbessert aber auch die Stoffwechsellage bei ausgeprägtem PCO. VG fw

Top Diskussionen anzeigen