Röntgen beim Zahnarzt vor ES

Einen schönen guten Tag!
Ich habe bereits gegoogelt, aber so richtig beruhigen konnten mich die Einträge nicht... Deswegen trage ich nun mein Anliegen an Sie.
Ich war an Zyklustag 10 beim Zahnarzt. Dieser wollte röntgen um ein paar Auffälligkeiten vom letzten Mal zu kontrollieren. Er fragte auch, ob ich schwanger sei. Dieses beantworte ich mit: Ich glaube noch nicht. Daraufhin entschied er trotzdem 2 Röntgenbilder zu machen (Digital). Ich habe lediglich einen Kinnschutz bekommen, keine Bleischürze. Er sagte dann es sei alles in Ordnung mit den Zähnen und ich könnte nun schwanger werden. Zunächst war ich deswegen nicht beunruhigt, aber mein Ovulationstest, der vor dem Termin noch negativ war, war nach dem Termin positiv. Demzufolge hat der Eisprung einen Tag später, am Zyklustag 11 stattgefunden. Mein Mann und ich haben die Tage auch genutzt. Könnte das Röntgen so direkt vor dem Eisprung Schäden hinsichtlich Eizelle/Einnistung/Embryonalentwicklung verursachen? Mit freundlichen Grüßen

1

hallo, nein, hier sind keine Schäden, erst recht nicht bei Kinnschutz und abwärts zu erwarten. VG fw

2

Vielen Dank!

Top Diskussionen anzeigen