Muttermal nachschneiden!

Hallo nochmal Fr. Weigert,
jetzt muss ich Sie nochmals belästigen, ich hatte mir ja vor 2 Wochen ein Muttermal entfernen lassen mit einer lokalen Betäubung von Bupivacain. Sie meinten ja alles kein Problem. Nun soweit so gut. Heute teilte mir der Hautarzt mit das sie nachschneiden müssten, da zwar nicht bösartig aber nicht das komplette Gewebe erwischt wurde . Nun die Frage an sie: wäre auch eine zweite Gabe dieses lokalen anästhetikums ohne Bedenken? ( es wären dann 8 Wochen dazwischen von 1. bis 2. Gabe)
Ich bin gerade sehr enttäuscht warum ich immer in solchen Situationen bin und nicht einfach mal eine sorgenfreie ss genießen darf.
Danke für Ihre Antwort

1

hallo, ein Muttermal nachschneiden zu lasen ist keine große Sache und völlig gefahrlos was die Schwangerschaft anbetrifft. Keine Sorgen machen. Besser man entfernt es so wie es auch sein soll bevor sich die Zellen verändern. Vg fw

2

Hallo nochmal, ja ich habe halt Sorge da ich ein zweites Mal eine lokale betäubung (bupivacain) bekommen würde und einfach Angst das es meinem Kind schaden könnte. (Da ja immer alle sagen indikation muss streng gestellt werden) Also es ist für mein ungeborenes Kind völlig gefahrlos? Es können keine Entwicklungsstörungen oder bleibende Schäden dadurch vorkommen? Danke vorab für Ihre Antwort dann kann ich wieder besser schlafen.

3

Ich hatte bisher mehrfach und deutlich gesagt dass es keine Gefahr darstellt eine lokale Betäubung zu bekommen. Daran zweifeln sie leider weiterhin. Dann kann ich ihnen aber leider nicht mehr helfen zu diesem Thema. fw

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen