Beschäftigungsverbot

Ich arbeite als Reinigungskraft in einer Tankstelle. Der arbeitgeber weiss schon zwei Wochen das ich schwanger bin. Aber gross interessieren tut er sich net dafür. Gestern wurde mir gesagt ich solle mir vom Arzt ein Beschäftigungsverbot ausstellen lassen, weil das Risiko doch zu gross ist. Jetzt ist meine Frage wer stellt den nun dieses Verbot aus?

Wenn es aus medizinischer Sicht notwendig ist: Frauenarzt

Wenn der Job zu gefährlich ist und der Arbeitgeber keine Ersatzstelle mit weniger Risiko bieten kann: Arbeitgeber

Welches Risiko???

hallo, liegt ein medizinisches Risiko vor, zb Zwillingsschwangerschaft, Blutungen ect kann ihr Gyn ein BV ausstellen nach individueller Abwägung. Hat das was mit ihrem Arbeitsplatz zu tun ist ihr Arbeitgeber gefragt. Der ist gesetzlich verpflichtet den Arbeitsplatz auf Risiken zu überprüfen , sie dann ggf umzusetzen oder raus zu nehmen. Akute Risiken sehe ich aber auch nicht in ihrer Arbeit. VG fw

Top Diskussionen anzeigen