Wegen Husten đŸ˜· kein Einlass beim GynĂ€kologen

Hallo,
diese Woche hĂ€tte ich einen Vorsorgetermin gehabt. Nun habe ich jedoch eine leichte ErkĂ€ltung (Husten und Schnupfen) und durfte nicht in die Praxis😕
Was mache ich denn nun? Muss ich erst getestet werden, damit ich wieder in eine Praxis darf?

Schöne GrĂŒĂŸe

Nein, du sollst erkĂ€ltungsfrei sein. Normalerweise ist die ErkĂ€ltung auch in 5-7 Tagen ausgestanden, dann darfst du wieder hin. Auch wenn es blöd ist, wenn der FA wegen Corona ausfĂ€llt, wĂ€re es schon fĂŒr viele Frauen doof. Die Maßnahme musst du einfach akzeptieren. Ich hatte in der SS mit meiner Tochter eine Grippe gehabt, meine Mutter ist Ärztin, deswegen wurde da schnell getestet. Da bin ich auch nicht zum Vorsorgetermin gegangen, um niemanden anzustecken. Die Ärzte sind gerade extrem gefĂ€hrdet, da mĂŒssen nun mal alle mithelfen.

NatĂŒrlich möchte ich niemanden anstecken. Unter normalen UmstĂ€nden hĂ€tte mich ein Allgemeinmediziner mit den Symptomen ausgelacht und mir nicht mal ne Krankschreibung ausgehĂ€ndigt....
Nun gut,,jetzt herrscht eine andere Zeit. Was ist,wenn es doch Corona ist?
Dann bin ich in 8 Tagen symptomfrei,aber noch ansteckend. Warum testet man nicht schwangere Frauen einmal Zuviel auf CoronađŸ€”
Ich wollte zeitweise tatsĂ€chlich einen Test erwirken, da ich mittlerweile jedoch die Situation im Landkreis kenne (nicht mal PflegekrĂ€fte mit eindeutigen Symptomen werden getestet, weil es zu wenig Tests gibt) lasse ich es sein und hoffe mal, dass mein Eisenwert okay ist, mein GebĂ€rmutterhals nicht verkĂŒrzt ist und keine SchwangerschaftsDiabetes vorliegt đŸ€·â€â™€ïž

Die letzte Schwangerschaft endete auf eine Notfallliege,weil der Kreißsaal ĂŒberfĂŒllt war (kurz vorher hatte eine Geburtstation im Landkreis aus KostengrĂŒnden geschlossen)
In dieser Schwangerschaft muss ich halt wegen fehlender Corona-Tests auf eine komplette Vorsorge verzichten.

Wenn die Corona-Krise vorbei ist, mĂŒssen wir uns als Gesellschaft mal ĂŒberlegen, was man im Gesundheitssystem verbessern kann und möchte.

In diesem Sinne- bleibt gesund ❀

liebe Frauen,

also aktuell ist natĂŒrlich vieles anders, aber aus gutem Grund. Die Praxen sind weiterhin fĂŒr schwangere und Akutpatientinnen geöffnet. Nur wenige Praxen mussten schließen da das Personal zb in QuarantĂ€ne ist. Da gibt es aber immer Vertretungen wo sie sich vorstellen können. D.h. fĂŒr schwangere ist sowohl die ambulante als auch die KRS Versorgung garantiert. Haben sie keine Adressen fragen sie bitte bei der kassenĂ€rztlichen Vereinigung ihres Bundeslandes nach wo sie hin können. Vorsorgetermine und alle nicht notwendigen Termine sind natĂŒrlich ausgesetzt da sie ja auch nicht akut sind. Das muss man akzeptieren zum Schutz aller anderen Patientinnen und des Personals. Diese werden nach Ostern sicher nachgeholt. VG fw

Absolut nachvollziehbar!
Fakt ist dennoch, dass ich starken Husten mit KrankheitsgefĂŒhl hatte und falls ich Corona hatte, auch noch nĂ€chste Woche ansteckend bin, wenn ich meinen Vorsorgetermin nachhole.

Wahrnehmen darf ich meine Vorsorgetermine weiterhin, allerdings sollte ich keine ErkÀltungsSymptome haben....so die Aussage am Telefon.

Ich will jedoch weiterhin positiv denken, denn es mir dem Grunde nach gut đŸ™đŸ»

Top Diskussionen anzeigen