Blutungen und Schmerzen in SSW 8

Hallo Frau Weigert,

seit Dienstag habe ich fast dauerhaft mäßige Blutungen und immer mal wieder "Periodenschmerzen". Meine Gynäkologin meinte gestern, man sehe einen Herzschlag, aber es könne auch schon ein entstehender Abgang sein, weil die Blutungen keine Ursache hätten. Jetzt meine Frage: Kann man längere Tage Blutungen und Schmerzen haben, ohne dass es den embryo gefährdet? Und Frage 2: Hätte die Gynäkologin im Ultraschall gesehen, wenn es eine Schwangerschaftsvergiftung wäre?

Danke schonmal für eine Antwort und viele Grüße,
Jule

1) man kann auch trotz Blutungen keinen Abgang haben.
Allerdings ob es bleibt oder abgeht wird dir nur die Zeit zeigen.

2) nein, man sieht keine Schwangerschaftsvergiftung im Ultraschall

Könnte es -bis heute andauernde Krämpfe und Blutungen- vlt auch ein Hämatom sein? Wie erkenne ich den Unterschied?

hallo, ihre Gynäkologin hat da leider Recht, man weiß es aktuell nicht so genau. Man muss es kontrollieren in ein paar tagen was im uS zu sehen ist. Häufig führen starke Blutungen und unterbauchschmerzen zu einem Frühabort. manchmal jedoch ist die Schwangerschaft auch unbeeinflusst davon. Eine " Schwangerschaftsvergiftung " kann jetzt noch gar nicht auftreten, erst ab ca 22. SSW, die sieht man aber auch nicht klassisch im US. VG fw

Top Diskussionen anzeigen