Gefühle, Gedanken & sorgen 1. US

Hallo ihr lieben,

Kurz zu mir:
Ich bin 26 & habe einen vier Jahre alten Sohn. Leider mussten wir uns für unser zweites wunder Hilfe beim KIWU holen, wir hatten eine IVF, die positiv am 29.7 bestätigt wurde (HCG bei 121), zu dem Zeitpunkt wurde mir parallel bei meiner FA wenig Hoffnung gemacht bei solch einem - nach ihrer Aussage sehr niedrigem Wert, dann vier Tage später HCG bei 490. Darauf hin nach drei Tagen bei HCG 807. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wieso mir so oft Blut abgenommen wurde, jedoch hat mich das sehr unsicher werden lassen, man liest natürlich auch sehr unterschiedliche Meinungen!
Bei HCG 490 (5+2) wurde ein Ultraschall gemacht, auf dem keine fruchthöhle zu sehen war, lediglich „etwas“ das circa 2,5mm groß war. Auch nach diesem Ergebnis würde mir wenig Hoffnung gemacht. Nun bin ich morgen bei 6+5 und habe wieder einen US. Ich habe große Angst, morgen nichts zu sehen, oder wieder in der Luft hängen zu müssen. Ich hätte gerne endlich eine Aussage die mich beruhigt, tief in mir weiß ich das alles gut ist, denn ich denke das mein Körper dies eventuell selbst regeln würde, wenn etwas nicht stimmen würde... wie wars denn bei euch?
Ich entschuldige mich für diesen ellenlangen Text.. :)

Top Diskussionen anzeigen