Uterus Bicornis und Schwangerschaft

Hallo,

gerne wollte ich Sie einmal um Rat bzw. Ihre Meinung bitten.

Bei mir wurde vor einigen Jahren per Bauchspiegelung ein Uterus Bicornis festgestellt.

Nun hatte ich vor einem Jahr eine FG in der 7. SSW (Herzaktivität war kurz zu sehen und dann war auch schon schnell alles wieder vorbei)

Vor 2,5 Wochen hatte ich dann eine stille Geburt in der 26. SSW. Meine Tochter war gesund, 730 Gramm und starb ganz plötzlich aufgrund einer akuten Plazentainsuffizienz. Vor und Während der Geburt verlor ich sehr viel Blut. (vorzeitige Plazentaablösung?)

Mein FA sieht keinen Zusammenhang mit dem Uterus Bicornis und meint einer normalen SS steht eigentlich nichts im Wege. Es war wohl jetzt einfach 2mal Pech hintereinander.

Wie sehen Sie das? Kann der Uterus Bicornis für eine Totgeburt verantwortlich sein, obwohl alle Ultraschall Untersuchungen immer unauffällig waren, auch die Feindiagnostik in der 20. SSW.

Viele Grüße

1

hallo l.,

grundlegend weiß natürlich leider keiner warum es zu solchen Schicksalsschlägen kommt . Aber es gibt Studien die zeigen warum eben zb eine Plazentalösung auftreten kann wie Zb Präeklampsie Erkrankung und auch anatomische Besonderheiten der Gebärmutter. Ob das bei ihnen so war wissen wir nicht. Letztlich kann man den Uterus auch nicht anatomisch verändern weswegen sie bitte mit neuem Mut in eine Schwangerschaft gehen sollten. Allerdings ist es hier sinnvoll von vornherein engmaschige Überwachungen und Doppleruntersuchungen zu machen um Veränderungen früh zu erkennen. alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen