Genuss von Fisch und dessen Folgen

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Partnerin würde Ihnen gerne folgende Fragen stellen:

In der achten Schwangerschaftswoche habe ich Sahnehering Filet gegessen, aus einer Packung, die im Kühlschrank und schon offen war. Kurz danach bekam ich Schmerzen im Unterleib, so als hätte ich meine Tage. Danach zeigte sich nichts auffälliges.

Zwei Wochen später ass ich einen Thunfischsalat, musste mich am Abend übergeben und war am nächsten Tag sehr schwach und ausgelaugt.
Danach zeigte sich auch wieder nichts auffälliges.
Ich habe Angst wegen einer Listerienvergiftung des Kindes.

Können Sie mir bitte die erlebten Symptome erklären, und wenn möglich, mich beruhigen?

Sicherlich wären auch ein paar Hinweise bezüglich einer, für Schwangere empfehlenswerte Kost interessant.

Alles Gute!

1

hallo a.,

ob nach Fischgenuss listerien zu erwarten sind kann ihnen niemand genau sagen, deswegen gibt es ja ( bei rein theoretischer Wahrscheinlichkeit von Infektionen durch Nahrung) die Ernährungsempfehlungen für Schwangere. Diese sind zb auch unter dge.de oder gesund-ins-leben.de für alle Bürger nachlesbar. Nichts rohes , alles gut durchgebraten.... Alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen