AMH ??? noch fruchtbar?

Hallo liebe Frau Dr.,

ich habe noch 2 Fragen.

1) ich bin gerade 44 J alt geworden und habe einen AMH Wert von 2,51.

Man sagte mir ich wäre so fruchtbar wie eine 30. Jährige.

2) und die 2. Frage gilt meinen Hormonwerten.

das war am ZT 21 getestet worden:

FSH im Serum: 2,0 (ist das noch OK? und was bedeutet das ?)

Progesteron: 7,32
Östradiol (E2): 88,7

Sind meine Hormonwerte noch OK, oder doch grenzwertig, den ich habe u.a. Schmierblutungen.

D.h. meine Regel ist immer pünktlich 26-28 ZT. Überwiegend am 27 ZT.
Der ES immer am 15/16 ZT, ausser diesen Monat am 14 ZT.
Schmierblutung ist nur paar Tage nach der normalen Blutung 2-5 Tage.
Sonst bin ich kern gesund.

Meine 2. ZH ist dem entsprechend kurz. 10-12 Tage. Oder?

Was kann ich machen um meine Hormonwerte zu verbessern?
Ich habe gehört Mönchpfeffer soll helfen !?
Einen Termin bei FA habe ich erst am 22.10.18

3) meine letzte Frage.
Warum hab ich 4 Tage nach den ES ab und zu Brustschmerzen ?

Ganz lieben Dank für Ihre Mühe und natürlich Ihre Zeit die Sie investieren um uns allen zu helfen.

Ihre Sanja

(wir haben einen späten Kinderwunsch. ich hatte es fast aufgegeben, aber vor paar Tagen wurde meine Freundin einfach so in 2. Zyklus mit 44 Jahren schwanger.
Da kam die Hoffnung wieder. Wir haben gesagt OK, wir versuchen unser Glück noch dieses Jahr und schauen was passiert, aber da meine 2. ZH verkürzt ist kann sich ja auch nichts einnisten, oder ? Ich hoffe Sie können mich einwenig verstehen)

1

liebe sanja,

also der AMH ist super. Die anderen werte kann ich ohne die Referenzbereiche von ihrem konkreten labor nicht beurteilen da sie variieren können von labor zu Labor. Die müssten sie aber auf dem Ergebnisblatt haben und können selbst schauen ob sie im Normbereich sind. Die schmierblutjung kann natürlich auf einen Hormonmangel oder Ungleichgewicht hinweisen. Manchmal kann darunter auch die Eizellreifung leiden. Sollte es zu keiner spontanen Schwangerschaft kommen kann man versuchen die 2. ZH mit Progesteron zu polstern. Aber eigentlich erst wenn ein tatsächlicher Mangel bewiesen wurde. Grundlegend können sie zur Zyklusregulation z.B. Mönchspfeffer, Clavella, Agnes Castus, Akupunktur ect versuchen. Brustschmerzen können immer in der 2. Zh auftreten , ist ein normaler Hormoneffekt. Drücke die Daumen, fw

2

Liebe Frau Dr. Weigert,

vom Herzen danke für Ihre Antworten.

Ich bin sehr realistisch und weiss dass ich keine 20 Jahre mehr alt bin, aber wer weiss was noch geht ? Mir liegt das so am Herzen. Ich merke in meinen Leben fehlt was und ich bin sehr fröhlicher und positiver Mensch, aber ich fühle immer mehr die Leere innerlich und die Traurigkeit. Daher möchte ich noch etwas versucht haben um später damit besser fertig zu werden wenn es nicht klappt.
Wir wollten noch nie in KiWu weil ich ziemlich wenig Medikamente vertrage und dadurch haben wir sehr viel Respekt davor und u.a. gibt´s da auch keine Garantie dass es klappen wird. Daher noch mal herzlichen Dank.

Clavella ? Ich neheme Folio Phase 2. Soll ich dann auf eins verzichten ?
Welches ist besser ?

Akupunktur haben wir beide gemacht. Bei mir hat es 100% angeschlagen und tat so gut. Nur durch Jobwechsel und Zeitgründen müssten wir leider aufhören.

Die HP die Akupunktur macht ist auch auf KiWu spezialisiert seit 20 Jahren. Sie hatte mir auch Tropfen zusammengestellt die ich in Apotheke bei uns in HH bestellen soll:
Es sind aber diverse wie, DHEAA + Cimicifuga racemosa, Alchemilla, Matricaria Chamomilla, Urtica, Melilotus (3 x 8 Tropfen)
und AES (1 x 13 tropfen) dazu Progesteron Creme D4, und noch alles was meinen Körper fehlte wie Omega 3, D 3, Folio, Darmaufbau, Eisen.
Mein Mann bekam alles wiederum auf ihn abgestimmt.

Progesteron D4 schmiere ich 2x am Tag ab 11 ZT bis der Regel.

Ich muss ehrlich sagen Respekt vor dem Tropfen habe ich, weil keiner kann das richtig erklären was bedeutet das genau usw.
Was halten Sie davon als Ärztin ?

Ich bin leider übervorsichtig weil ich schon hier und da schlechte Erfahrungen gemacht habe. Ihr vertrauen wir schon. Sie ist sehr einfühlsam, herzlich und Verständnisvoll lässt einen alles selbst entscheiden und man merkt dass Sie viel Ahnung hat mit dem was sie tut. Sie arbeitet auch mit medizinischen Laboren zusammen und auch mit FA, KiWu usw. wenn nötig.
Sie ist mein letzter Strohalm.
Mein Körper nimmt immer alles gut an was Pflanzen betrifft. Nur mir erscheint das so viel. Ist aber auf meinen Körper abgestimmt.
Daher die Frage mit Mönchspfeffer allein oder ähnliches.
Ich habe einfach Angst. Hoffe Sie verstehen mich.


Hier noch der Referenzbereich zu meinen Hormonenwerten: (ZT 21)

FSH = 2,0 (R: 1,5 - 9,0)
Progesteron = 7,32 (R: 4,44-28,03)
Östradiol = 88,7 = (R: 55,8-214,2)

Sie hat das veranlassen lassen und noch andere div. Untersuchungen.
Uns geht es seit dem viel besser. Sie ist der Meinung dass mein Hormonelles ungleich Gewicht und die Gelbkörperschwäche das einnisten hindern. Daher versucht sie mir zu helfen.

Meine Hormonwerte haben sich ohne Einnahme von Tropfen / Medikamenten allein durch ihren Entgiftungsplan und Ernährungsumstellung zum guten verbessert.
(nach 5 Wochen Zeit)

Das waren die Werte: (ZT ich glaube 23-27)
FSH: 3,6
Progesteron: 6,44
Östradiol 107,4

Das ist erstaunlich. Oder?

Ich habe noch eine letzte Frage.
Wie oft muss man Sex haben um erfolgreich zu werden. Ich hatte mit Ovus getestet, aber das möchte ich nicht mehr. Ich habe dadurch gemerkt dass ich meinen Körper sehr gut kenne. HP meinte von 8 - 16 ZT auf jeden Fall nutzen jeden 2. Tag GV zu haben.

Ah es tut mir leid dass ich Ihre kostbare Zeit in Anspruch nehme, aber ich lege viel Wert auf Ihren Rat. Und wie Sie sehen bin ich noch so verzweifelt.

Ich weiss nicht wie ich Ihnen danken soll.
Ich hoffe Sie können es spüren.

Ihre Sanja

3

die Hormonwerte vom 21 ZT sind die neuen.
die unteren ZT 23-27 sind die ersten die wir getestet haben.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen