Einläufe in der Schwangerschaft

Hallo Fr. Weigert,

ich habe schon als Kind mit Darmträgheit zu kämpfen (keine Verstopfung, aber kann bis zu 3+ Tage dauern bis ich Stuhlgang bekomme).

Ich habe vor der Schwangerschaft gute Erfahrungen mit Einläufe gemacht. Kann ich denn während der gesamten SS (aktuell 13+1) auch Einläufe machen? Empfohlen wird es anscheinend nicht. Verstehe nur nicht ganz warum? Wie kann es dem Kind schaden?

Ich trinke genügend und nehme auch Flohsamenschalen, Chlorella und Magnesium zu mir.
Ein Klistier aus der Apotheke kann ich natürlich notfalls mal nehmen, möchte das aber nicht auf Dauer machen.

Danke und liebe Grüße
Kristina

1

liebe Kristina,
ich verstehe das Problem gut,
aber Einläufe sind wirklich keine gute Idee um sie regelmäßig durchzuführen. Sie sind häufig anregend auf die glatte Muskulatur der Gebärmutter so dass Kontraktionen und Wehen ausgelöst werden können. Im Notfall bei stabiler Schwangerschaft und nach der 36 SSW sicher kein Problem. Vorher bitte auf andere Sachen zurückgreifen. Magnesium hochdosiert, Lactulose..Auch Akupunktur kann gute Unterstützung bieten.
Alles Gute für Sie und ihr Baby!
f.w.

Top Diskussionen anzeigen