Kaiserschnitt Faden beim Ziehen verloren

Hallo,

Ich hatte am 29.11. einen KS, alles verlief prima. 10 Tage später sollte der Faden (nicht Selbstauflösend) von der Hebamme gezogen werden. Diese hat beide Knoten aufgeschnitten und den Faden aus den Pinzette rutschen lassen. Der Faden von ca. 10 cm ließ sich nicht mehr fassen und sitzt nun irgendwo unter der Haut :-((( Sichtlich erschrocken gab Sie mir den Rat zu beobachten, wo der blaue Faden sich unter der Haut zeigen würde, man könne ihn dann leicht ziehen. Das ist nicht eingetreten. Ich bekam dann den Rat zum FA zu gehen, der würde mit einem kleinen Schnitt sicher den Faden finden.
Bin extra dann noch zum FA in die Klinik der den KS gemacht und genäht hat. Unter örtlicher Betäubung und recht viel Blut hat er die Narbe an 2 Stellen recht tief geschnitten, aber keinen Faden gefunden. Aussage: Faden ist nicht auffindbar, aber er schafft sich irgendwann an die Oberfläche oder kapselt sich ab. Mit was genau ich zu rechnen habe weiß ich nun nicht. Muss ich damit rechnen dass der Faden schmerzhaft herauseitert oder kann man nicht doch noch irgendwas tun ohne die komplette Narbe aufschneiden zu müssen. Es ist bisher alles so schön verheilt... Danke für die Hilfe!

1

Liebe J L S,

im Rahmen dieses Forums können und dürfen wir keine individuelle Behandlung, Beratung und Therapie durchführen. Ich hoffe, Du hast Verständnis dafür. Bitte wende Dich mit Deiner Frage an Deinen Frauenarzt bzw. an die Entbindungsklinik. Nur vor Ort und unter Sicht kann beurteilt werden, womit Du zu rechnen hast und wann Du Dich wieder vorstellen sollst.

Alles Gute!
Dr. Endreß

Top Diskussionen anzeigen