Dritte Schwangerschaft trotz zwei Mal Gebährmutterhalsverkürzung?

Guten Abend,

wir überlegen ein drittes Kind zu bekommen. Allerdings hatte ich beim ersten Kind (jetzt 5,5) ab der 32. Woche eine Gebärmutterhalsverkürzung mit Trichterbildung und musste eine Woche in die Klinik. Unser Sohn kam dann fünf Wochen zu früh wegen vorzeitigem Blasensprung.

Bei der zweiten Schwangerschaft musste ich wegen Gebärmutterhalsverkürzung ab der 24. SSW zh liegen. Sie (jetzt 2,5) kam dann 12 Tage vor ET. Wie sind Ihre Erfahrungen in solchen Fällen bei einer dritten Schwangerschaft? Raten Sie hier eher ab von einem weiteren Kind?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

1

Hallo cheyenne81,
grundsätzlich muss man Ihnen sicher nicht von einer erneuten Schwangerschaft abraten. Zumal Sie ja durch bei der zweiten Schwangerschaft durch das Liegen es bis jenseits der Frühgeburtlichkeit geschafft haben.
Sie müssen lediglich damit rechnen, dass es in einer nächsten Schwangerschaft ähnlich kommen könnte und natürlich auch das Risiko eine früheren Frühgeburt besteht.
Hier kann ich aber keine individuelle Abschätzung abgeben.

Alles Gute!

MK

Top Diskussionen anzeigen