Nesselausschlag 7. ssw

Ich muss alle paar Tage Antihistaminika einnehmen - mit dem Hausarzt abgesprochen - wg. Nesselsucht. Jetzt hat heute mein Frauenarzt gesagt Antihistaminika in der Frühschwangerschaft sollten vermieden werden. Alternative wusste er auch keine und ich bin nun verunsichert...

1

Liebe Leila1217,

im Rahmen dieses Forums können und dürfen wir keine individuelle Beratung und Therapie durchführen. Bitte Deinen Frauenarzt, sich mit Deinem Hausarzt besprechen. Eine Therepie sollte möglich sein.

Allgemein ist die Internetseite www.embryotox.de eine empfehlenswerte Seite zum Nachschlagen von Medikamenten in der Schwangerschaft und Stillzeit. Für z.B. das am häufigsten verwendete Antihistaminikum Fenistil findest Du dort folgende Infos:
https://www.embryotox.de/dimetinden.html

Gute Besserung!
Julia aus dem Team Dr. Kolsch

2

Vielen Dank,sehr interessante Homepage :-)

Top Diskussionen anzeigen