Killerzellenbehandlung

Lieber Dr.Peet, ich habe erhöhte Killerzellen in der Gebärmutter (Wert liegt bei 450, normal wäre bis 300). Im Blut sah es wie folgt aus: NK-Zellen CD16/CD56: relativ bei 16,5% (Referenz 6-20%); absolut bei 365 u/L (Referenz 50-400 u/L)

Cyt. T-Zellen CD16/CD56 und CD3: relativ bei 8,4% (Referenz 0-5%) absolut bei 186 u/L (Referenz 0-100 u/L)

CD8+/CD11a high T-Zellen: relativ 24,1% (Referenz < 30%); absolut bei 533 u/L (Referenz 0-450 u/L)

Habe in unserem 2.ICSI-Versuch 1x bei Stimulationsbeginn, 1x vor Transfer und 1x nach Transfer jeweils Omegaven-Infusionen erhalten. Eine AA-Blasto wurde eingesetzt und hat sich anscheinend auch eingenistet leider endete es aber mit einer biochemischen Schwangerschaft. Daher bin gerade hin-und hergerissen was ich bei der anstehenden Kryo anders machen kann..Omegaven-Infusionen bereits im Vorzyklus schon nehmen? Zusätzlich Kortison trotz des erhöhten eigenen Risikos (da ich bereits schon Medikamente einnehme)? Oder doch die teuren Immunglobulin-Infusionen wofür allerdings das Geld nicht reichen würde..? Und dann gibt es ja noch die Partner-Immunisierung…Was würden Sie empfehlen? Welche der Behandlungsmethoden hat sich tatsächlich als erfolgreich bewährt? Wieso herrscht hier keine einheitliche Datenlage bzw. warum reagieren Reproduktionsmediziner und Kiwu-Kliniken da so anders?

Vielen Dank und Liebe Grüsse!

1

Hallo,
die Datenlage ist eindeutig:
Auf der Suche nach möglichen allgemeingültigen Antworten auf die immer wiederkehrenden Fragen nach der Sinnhaftigkeit von Immuntherapien finden sich in der aktuellen Fachliteratur folgende Zusammenfassungen / Empfehlungen:
The role of immunotherapy in in vitro fertilization: a guideline
Practice Committee of the American Society for Reproductive Medicine American Society for Reproductive Medicine, Birmingham, Alabama
(Fertil Steril 2018; 110:387-400. 2018 by American Society for Reproductive Medicine.)
Endergebnis übersetzt (Dr. Peet):
Immuntherapien, die darauf abzielen, die Wahrscheinlichkeit einer Lebendgeburt bei der IVF-Behandlung zu verbessern, haben sich in der Regel als unwirksam erwiesen oder wurden nicht ausreichend untersucht, um endgültige Empfehlungen für ihre Verwendung zu geben.
________________________________________
The role of immunotherapy in in vitro fertilization and recurrent pregnancy loss: 
a systematic review and meta-analysis
Chiara Achilli, M.D., Montserrat Duran-Retamal, M.D., Wael Saab, M.R.C.O.G, Paul Serhal, M.R.C.O.G and Srividya Seshadri, M.D.
Centre for Reproductive and Genetic Health, London, United Kingdom
(Fertil Steril 2018; 110:1089-100. 2018 by American Society for Reproductive Medicine.)
Endergebnis übersetzt (Dr. Peet):
Auf der Grundlage der in unserer Überprüfung vorgelegten Nachweise spielt die Immuntherapie keine Rolle bei der Verbesserung der LBR (Lebendgeburtenrate) bei Frauen, die sich einer IVF mit oder ohne RIF-Vorgeschichte unterziehen.
________________________________________
Immune modulation treatments – where is the evidence?
Malene Meisner Hviid, M.D.a and Nick Macklon, M.D., Ph.D.a,b
a Department of Obstetrics and Gynecology, Zealand University Hospital, Roskilde, Denmark; and b Department of Obstetrics and Gynaecology, University of Southampton, Princess Anne Hospital, Southampton, United Kingdom
Steril 2017; 107:1284-93. 2017 by American Society for Reproductive Medicine.)
Endergebnis übersetzt (Dr. Peet):
Die Auswertung von Studien zur Immunmodulation ist deprimierend. Auf der einen Seite fehlen echte Nachweise für die Wirkung dieser Therapien, zum anderen scheinen gelegentlich kommerzielle Interessen hinter ihnen zu stehen.
Dr. Peet, Juli 2019

Grüße
Peet

2

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung lieber Dr.Peet. Heißt das, dass Sie persönlich die Killerzellen garnicht behandeln weil Sie es für „irrelevant“ halten? Würden Sie bei meiner bisherigen Statistik : 1x keine Einnistung Versuch negativ (keine Behandlung der Killerzellen) und 1x biochemische Schwangerschaft (mit Omegaven-Infusionen) nun die beiden anstehenden Kryotransfere erneut nur mit Lipid-Infusionen also ohne Kortison eingehen?

Herzlichen Dank.

Top Diskussionen anzeigen