2. EZSP negativ

Hallo Dr Peet,
ich befinde mich gerade in unserem zweiten künstlichen Kryoversuch der Eizellspende und war gestern 9Tage nach Transfer von zwei Blastozysten( also 14 Tage nach gedachtem Eisprung bzw Befruchtung der Eizellen) zum Bluttest. Ergebnis HCG<5.
Die Klinik in Portugal besteht darauf, dass ich die Medikamente weiter nehme,weil der Bluttest "so früh" keine Information liefere.
Ich hatte bereits in Deutschland 6 ICSI'S und war schon 8 mal schwanger, leider alles Fehlgeburten ohne Diagnose (und wir haben wirklich alles untersuchen lassen!). Ich bin mittlerweile 41, bei der ersten SS war ich 35. Die Spenderin ist ebenfalls 35.

Meine Fragen:
1. Macht eine Wiederholung des Tests 13 Tage nach Transfer wirklich Sinn oder war der Bluttest doch aussagekräftig?
2. Woran kann es liegen,dass ich mit 4 angeblich tollen Blastozysten in der Eizellspende nicht schwanger werde, wo doch die kummulierte Wahrscheinlichkeit nach zwei Versuchen bei über 90% liegt? Schwanger werden war ja nicht das Problem bisher, ich war sogar zwischen den beiden Versuchen erneut natürlich schwanger mit Abgang in der 9.SSW.

Vielen Dank!

1

kurz:
kummulierte SSR 90 % ????????????????? UNMÖGLICH und gelogen!!!!!!!!!

Sonst Mädels: allllle nach Portugal! Da sind die WELTBESTEN!
Testwiederholung am 13/14. Tag sinnvoll.

Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen