weiterführende fragen zum thema prolactin u kryo

lieber herr dr peet

erstmals möchte ich mcih für ihre antwort bedanken. ich schreibe einen neuen beitrag, weil ich nicht weiß, ob sie die frage auf ihre antwort meiner ersten frage lesen können.

zum thema stillen und planung geschwisterkind. haben noch 2 blasto kryos. stille nur mehr zum ein- und durchschlafen nachts.
prolactin leider immer noch bei 60.
was wäre ihre empfehlung. transfer wagen oder lieber stillen weiter reduzieren u erst dann transfer?

und noch eine kopffrage weil mcih die kiwu zeit wieder psychisch im griff hat. was ist ihre erfahrung bzgl 2. kind. klappt es dann leichter? schaffen die dei eins geschafft haben, meist ein 2tes auch noch?
ich weiß, dass sind doofi fragen...aber wie gesagt...mein kopf...

herzlichen dank! ! ! !

1

Hallo,
wenn Sie "eigentl. nicht" mehr stillen, können Sie, meines Erachtens starten.
Da Sie schon geboren haben, haben Sie statistisch etwas höhere Chancen, dass ein weiteres Kind "klappt"!.
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen