eileiterentfernung vor ICSI?

Lieber Herr Dr. Peet,
Ich: 29 Jahre, PCO, Insulinresistenz mit Metformin 850-0-850 mg, L-Tyroxin 100 mg. Endometriose Grad III, frozen pelvis. Linker EL zu. Rechter frei. Spermiogramm Mann: viele Schwimmer, aber viele Kopfdefekte.
Empfohlen wurde eine ICSI. Vorher aber noch einmal eine "aufräumente"BS.
Chirurgin gab an vor der BS entscheiden zu müssen ob der linke EL falls nicht möglich durchlässig zu machen entfernt werden soll.
Ich habe verschiedenes gehört. Was sagen Sie? Entfernen lassen oder behalten? Und wieso?
Herzlichen Dank!

1

Hallo Liebes,
ich bin zwar nicht der Doktor aber habe dein Post gesehen.
Ich bin 27, habe auch Endometriose, rechter Eileiter verschlossen & linker verzögert durchlässig. Hatte schon 4 Endo OPs + rechte Eileiter öffnung (hat nichts gebracht immer noch verschlossen und verklebt).

Ich hatte im Mai die erste ICSI - negativ.
Dann einen Kryozyklus mit Blasto und daraufhin wurde ich das erste mal schwanger.. naja die Freude hielt leider nur bis zur 6SSW da eine Eileiterschwangerschaft im rechten Eileiter festgestellt wurde.
Der rechte Eileiter der in meiner letzten OP vor 8 Monaten nicht entfernt wurde, ich war sooo wütend und traurig. Wäre er entfernt worden, wäre ich jetzt vielleicht immer noch schwanger…

Jetzt wurde die Schwangerschaft inklusive rechten Eileiter entfernt.

Meine KiWu-Ärztin sagte die Chance lag bei 0,2% dass es in den Eileiter wandert. Ich hatte leider riesen Pech 😭

Möchte dir nur meine Erfahrung berichten.

Wünsche dir alles Gute!

2

Danke dir! Das hatte sehr geholfen. Ich hatte mich für eine Entfernung entschieden!

Nun vor der OP erfuhr ich, dass ich schwanger bin, SSw6,Nun hoffe ich zum nächsten Ultraschall dass alles gut läuft...
Lieben Gruß

Top Diskussionen anzeigen