Ovitrelle - Eisprung verspätet?

Lieber Herr Dr. Peet,

ich befinde mich im 4. Stimulationszyklus mit GVnP (erste zwei Zyklen mit Clomifen, wegen schlechter Schleimhaut dann Wechsel zu Puregon).
Am Freitag, 30.07. um 15 Uhr habe ich mit Ovitrelle den Eisprung ausgelöst (lt. US ein Follikel 18 mm, einer 15mm, Blutwerte deuteten auf baldigen ES hin).
GV am Freitag und Samstag Abend.
Ab heute, 02.08., je früh + abends ein Vaginalzäpfchen Cyclogest 400mg wg. Gelbkörperschwäche.
Ich hatte bis heute früh keinerlei ES-Anzeichen - allerdings hatte ich das vor den Stimu-Zyklen (glaube ich) auch nie, außer, ab und an spinnbarer Zervixschleim am WC-Papier.
Nun bemerkte ich gerade beim Toilettengang, dass viel durchsichtiger/klarer Schleim auf dem Papier ist. Kann das bedeuten, dass mein ES erst jetzt bevorsteht und Ovitrelle nicht im normalen Zeitfenster von 36 Std. den ES ausgelöst hat?
Das würde ja bedeuten, dass ich mit dem Cyclogest heute früh eine Einnistung verhindert habe, oder? :( Oder kann dieser Schleim eine andere Ursache haben?

Ein Ovulationstest heute früh zeigte übrigens immer noch deutlich positiv an - wobei der ja glaube ich von Ovitrelle verfälscht wird…


Vielen herzlichen Dank vorab!

Viele Grüße
Carmen

1

Hallo,
der Test ist weiter pos, da das Ovi einige Tage einen hohen Blutspiegel hat.
Grüße
Peet

2

Hallo,

vielen Dank für die Antwort.
Wie wahrscheinlich ist Ihrer Meinung nach, dass der ES nicht innerhalb der 36 Stunden nach Ovitrelle stattfand?
Der Östrogenwert lag vor Auslösen bei 350.
Danke nochmals

Viele Grüße
Carmen

Top Diskussionen anzeigen