Estrofem bei KIWU (Letrozol

Guten Tag,

ich habe 5 Tage Letrozol 2,5mg eingenommen (ZT 3-8) und hätte zusätzlich Estrofem2mg ab ZT8 nehmen sollen. Das sei laut meiner Ärztin kein Problem, da es sich bei Letrozol um einen Östrogenblocker handelt. Nun weiß ich, dass das nicht stimmt und dass meine Ärztin wenig Erfahrung mit diesem Medikament hat, da sie mir Letrozol nur auf eigenen Wunsch und Risiko verschrieben hat. Estrofem hätte die Follikelreifung unter Einnahme von Letrozol gefährdet. Ohne das Wissen meiner Ärztin habe ich Estrofem nun NICHT genommen und meine Schleimhaut hat sich sehr gut und schön aufgebaut. Ein Follikel ist ebenfalls sehr schön herangereift. Heute wurde mein ES mittels Pregnyl ausgelöst. Morgen folgt eine IUI. Muss ich dann mit Estrofem beginnen oder kann ich zur Gänze darauf verzichten und die Einnistung nur mittels Arefam 200mg unterstützen? Ich möchte nämlich auf keinen Fall Medikamente nehmen, die ich nicht brauche. Aber ich kann meine Ärztin nicht fragen, da sie ja davon ausgeht, dass ich Estrofem schon seit Tagen einnehme. Ich danke Ihnen für Ihre Hilfe!
LG

1

Hallo,
wenn die SH nun schick ist, verzichten Sie auch weiter auf Estrofem!
Grüße
Peet

2

Vielen Dank für Ihre Antwort. Die Schleimhaut war gestern 10mm dick. Der ES wurde gestern mit Pregnyl ausgelöst und heute folgt die IUI. Sind 10mm dick genug?
LG

Top Diskussionen anzeigen