Hcg Einnistungsspülung

Guten Tag Herr Dr. Peet,

Wir wollen im nächsten Zyklus eine ICSI machen. Da meine letzte Schwangerschaft in eine Gebärmutterhalsschwangerschaft mit Ausschabung endete, würde ich gerne zu folgender Überlegung ihre Meinung wissen.
Ich habe öfters von der Hcg Einnistungsspülung zum Transfer gelesen. Wäre es denkbar, dass durch die Spritze der Blasto nicht Richtung Gebärmutterhals wandert?
Mir wurde zwar bei der Ausschabung gesagt, dass eine nochmalige Gebärmutterhalsschwangerschaft eher unwahrscheinlich sei, aber das das Risiko wahrscheinlich auch etwas höher sei als zuvor.

Vielen Dank im Vorraus

1

Hallo,
diese Lokalisation der Schwangerschaft ist ausgesprochen selten. Die Wiederholungsgefahr ist daher gering.
Die Sache mit der einnässt und Spritze ist Unfug
.
GrüßePeet

Top Diskussionen anzeigen