Pco und rh neg, KIWU 1.iui

Hallo,

mich bin etwas verzweifelt, ich durchlebe gerade meine zweite Fehlgeburt und kein Arzt kann mir recht weiterhelfen.
mich habe das Pco Syndrom, jedoch in schwacher Form, mit wenig Übergewicht, Zykluslänge von 30-32 Tagen, ES ist nicht immer.
wir haben seit 4 Jahren Kinderwunsch und sind seit einem Jahr in der KIWU Klinik, wo zuerst mit GVNP und hormoneller Stimmulation im 2. Zyklus direkt ein Treffer erzielt wurde, ich den Krümel aber in der 6. Woche wieder gehen lassen musste.
mich bin Rhes neg, mein Mann pos. ich habe aber keine Anti D Spritze bekommen.
jetzt sind wir dieses Jahr mit der Insemination angefangen und es klappte direkt beim 1. Versuch. Meine Gefühle waren so positiv, doch leider stieg der HCG nicht regelkonform und es war nichts auf dem US zu erkennen.
Meine Gedanken fahren Achterbahn, ich fühle mich ganz schlecht und möchte so gern Antworten.
Kann die fehlende Spritze letztes Jahr dazu geführt haben, dass ich jetzt das Kind verloren habe? Ist das PCO dran Schuld? Was kann ich machen?
mich ernähre mich zuckerfrei und nehme kein Weizenmehl zu mir, mache Sport und trinke viel( Wasser) .


habt ihr Ideen oder Anregungen, was ich machen kann?
liebe Grüße

1

Hallo,
die fehlende RH Spritze dürfte diese neuerliche Fehlgeburt nicht verursacht haben.

Sonstige Anregungen von Leidens Kollegin: Anderes Forum!
Grüße
Peet

2

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Top Diskussionen anzeigen