Reicht Doxycyclin 5 Tage bei erh. Plasmazellen?

Sehr geehrte Dr. Peet,

Bei mir wurden im Rahmen einer Biopsie leicht erhöhte Plasmazellen festgestellt (9/mm2), laut Befund liegt eine chronische Endometritis vor. Momentan befinde ich mich wenige Tage vor Punktion meiner 3. IVF.

Die KiWu-Klinik plant einen Blastozystentransfer.

Mein behandelnder Arzt schlägt vor, ab Punktion 5 Tage 1-0-1 100 mg Doxycyclin oral und einmalig am Tag vor dem Embryotransfer 500 mg Meteonidazol als Vaginalovulum (Flagyl) einzunehmen/zu applizieren.

Ist diese Antibiose aus Ihrer Sicht zur Beseitigung der CE geeignet?

Mir erscheint dieses Schema zu kurz im Vergleich zu den sonst üblichen 14 Tagen 1-0-1 100 mg Doxycyclin. Ich tendiere eher zu „freeze all“, 14 Tage Doxycyclin und einem Kryotransfer im Anschluss.

Vielen lieben Dank im Voraus für Ihre Einschätzung!

1

Hallo,
wenn die Plasmazelle Diagnostik nur eine leichte Erhöhung gezeigt hat, dürfte eine etwas kürzere antibiotische Therapie, sowie von ihrem Doc vorgeschlagen ausreichend sein. Hier freeze all zumachen, Scheint mir etwas übertrieben.

GrüßePeet

Top Diskussionen anzeigen