Transfer Nr.7, wieder nur biochem. Schwangerschaft

Guten Tag Hr. Dr. Peet,

ich habe bereits eine Tochter. Entstanden damals beim 3. Transfer.
Nun hoffen wir auf ein Geschwisterkind.

Bisher 7 Transfers, 3x davon kurze biochem. Schwangerschaft.
Befruchtungsrate (16EZ, 10 befruchtet durch IVF, 3x Blastozyste und 5 Vorkerne auf Eis) und Blastozysten immer top (ich bin 35).
Bei einer Gebärmutterspiegelung im Sommer wurden Verklebungen und Verwachsungen entfernt. Aufgrund leicht erhöhter Entzündungswerte die durch Biopsie festgestellt wurden, nehme ich 0,5mg Dexamethason.

Weitere Diagnosen gibt es nicht.

Da stimmt in meinen Augen etwas nicht. Haben Sie mir einen Rat, wie ich weiter vorgehen kann/soll?
Schlagen Sie weitere Diagnostik vor??

Herzlichen Dank und viele Grüße,
B.

1

Hallo,
wegen erhöhter" Entzündungswerte" Dexamethason zu nehmen ist wohl eher eine reine" Bauch Entscheidung" ohne wissenschaftlichen Nachweis.
Wichtig wäre zu wissen ob eventuell eine chronische Gebärmutter Schleimhautentzündung besteht. Dies wäre nur durch eine Endometriumbiopsie mit dem anschließenden Nachweis von Plasmazellen möglich
.Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen