MAR Test Spermiogramm

Sehr geehrter Herr Dr. Peet, mein Partner und ich (beide 34) haben seit 2 Jahren einen Kinderwunsch, der sich bis jetzt leider nicht erfüllt hat. Im Sommer 2019 wurde bei meinem Partner ein SG durchgeführt, das unauffällig war, bis auf MAR Test IgG 40%. Der Urologe meinte dies sei aber kein Grund zur Sorge. Als ich ein Jahr später immer noch nicht schwanger war, wurde ein weiteres Spermiogramm gemacht, welches deutlich schlechter ausfiel: MAR IgG 70% IgA 30%. Wir wurden in die Kinderwunschklinik überwiesen und dort wurden zwei weitere Spermiogramm gemacht, die MAR Werte von 65 und 90% aufwiesen. Bei mir konnte keine Ursache für die ausbleibende SS gefunden werden. Mein Mann hatte auch bei zwei Urologen untersuchen, aber es konnte keine Ursache für den MAR Test (Entzündungen, Infektionen, Verletzungen) gefunden werden. In der Kinderwunschklinik wurde uns eine Icsi empfohlen. Wissen Sie ob die Möglichkeit spontan schwanger zu werden wirklich so schlecht ist und gibt es vielleicht alternative Therapien für meinen Mann? Was könnte die Ursache des positiven MAR Test es sein?

Vielen Dank für Ihre Mühe

Elisa

1

Hallo,
wenn die sonstigen Werte( Konzentration Beweglichkeit, Morphologie) in Ordnung sind, könnte man wegen des erhöhten MAR Tests auch eine Inseminationstherapie versuchen. Sind die Werte aber eingeschränkt sollte IVF oder ICSI erfolgen
. Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen