Ursache keine EZ in Follikel

Hallo Herr Dr. Peet,

ich hatte heute PU des 5. IVF Naturelle Zyklus. Der Follikel war leider leer. Der Arzt meinte, es war wahrscheinlich eine Zyste, da keine Granulosazellen im Follikel waren.

Nun zu meinen Fragen:

Bisher hatte ich mit Clomifen unterstützt und damit immer eine EZ. Diesmal habe ich nicht unterstützt. Kann das die Ursache dafür sein, dass keine EZ da war? Da ich vor der Periode oft Schmierblutungen habe und die 2. Zyklushälfte wohl verkürzt ist, könnte es sein, dass ich eine Gelbkörperschwäche habe (wurde bisher nicht untersucht) und deswegen ohne Unterstützung auch keine EZ heranreift?

Was mir bei diesem Versuch auch komisch vorkommt ist, dass ich laut Klinik gestern um 14:00 auslösen sollte und heute um 08:00 war die PU. Normalerweise löst man ja 36 h vorher aus, das waren dann nur 18 h. Ich hatte letzte Woche Zykluskontrolle an ZT 14 und die 2. gestern, ZT 19, was ich ziemlich spät fand. Als ich gestern im Labor angerufen habe, hieß es ES ist schon im Gange, bitte gleich auslösen (Brevactid 5.000). Liegt hier ein Behandlungsfehler vor? Kann es z. B. sein, dass der ES bei Punktion schon statt gefunden hatte? Oder hätte man den Follikel dann im US nicht mehr gesehen?

Herzlichen Dank vorab für Ihre Einschätzung & viele Grüße

1

Hallo,
gerade bei Durchführung der IVF im wirklich echten natürlichen Zyklus ist der richtige Zeitpunkt für die Follikelpunktion Sehr fehlerbehaftet. Wenn die Urin- oder Blutuntersuchung einen LH Anstieg beweist ist etwa 24 Stunden später mit dem Eisprung zu rechnen, wobei die Schwankungsbreite sicher 5-6 Stunden in beide Richtungen gehen dürfte. Folglich kann es auch gut passieren, dass aus Angst den richtigen Zeitpunkt zu verpassen, zu früh punktiert wird. Daher ist die Durchführung im natürlichen Zyklus eher keine gute Idee.

Grüße
Peet

2

Hallo Herr Dr. Peet,

vielen Dank für Ihre Antwort. Was hätte es denn in der Regel für Auswirkungen, wenn zu früh punktiert wird? Wäre der richtige Zeitpunkt aus Ihrer Sicht bei Stimulation mit Clomifen/Letrozol besser planbar? Oder empfehlen Sie gleich eine mini IVF?

Könnten Sie mir außerdem vielleicht auch noch zu meiner Frage bzgl. Gelbkörperschwäche Feedback geben: Kann es sein, dass bei einer Gelbkörperschwäche ohne Unterstützung auch keine EZ heranreift?

Herzlichen Dank & viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen