Ab wann spricht man von einem Protein Z Mangel der für eine Schwangerschaft gefährlich ist

Ich hatte dieses Jahr 2 Fehlgeburten. Einmal in der 7ssw und einmal in der 5ssw. In Form der Abortdiagnostik die kurz nach der zweiten Fehlgeburt durchgeführt wurde wurde bei der Blutgerinnung bei dem Protein Z Wert ein Wert von 1400 festgestellt. Im Referenzbereich steht 1600-4000 und dennoch sagte meine Frauenärztin der wert wäre zwar zu niedrig allerdings nicht relevant und in keinem Zusammenhang mit meinen Fehlgeburten. Ich war zusätzlich in einer Kinderwunsch Klinik, die sagten wiederum der Wert sei Handlungsbedürftig. Jetzt sind wir sehr verunsichert und wissen nicht wie wir weiter machen wollen. Ab welchem Wert kann der Protein z Wert denn nun Probleme machen?

1

Hallo,
ich bin kein Gerinnungsspezialist, würde aber meinen, dass ein mäßig verringerter Protein Z-Wert allein, keinen ausreichenden Grund für eine Heparinisierung darstellen dürfte.
Hierzu habe ich noch gefunden:
https://www.msdmanuals.com/de-de/profi/h%C3%A4matologie-und-onkologie/thrombotische-krankheiten/protein-z-mangel
da gibt es noch weitere informationen für Laien.
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen