PCO :erhöter Dehydroepiandrosteron-Sulfat und Testosteron

Hallo,
Bei mir wurde jetzt das Pco-Syndrom festgestellt. Nach meiner Fehlgeburt habe ich nicht mehr meine Periode bekommen ( fast 4 Monate schon), wobei ich schon immer mit einem unregelmäßigen Zyklus zu kämpfen hatte.
Jetzt wurde ein Hormonstatus gemacht.

Dehydroepiandrosteron-Sulfat liegt bei 507 Testosteron liegt bei 93,1.

Jetzt wurde mir Chlormadinon verschieben und wenn meine Periode kommt, soll ich Clomifen nehmen.

Leider hat meine Frauenärztin nicht viel über Dehydroepiandrosteron-Sulfat und-Testosteron-Werte gesprochen. Da ich so geschockt von der Diagnose war, konnte ich nichts mehr fragen.

Meine Frage ist nun, sind die
Dehydroepiandrosteron-Sulfat und-Testosteron-Werte unnormal hoch ?

Were eine Einnahme von Merfomin angebracht?

Und kann ich mit einer angepassten Ernährung und Sport, die Werte verbessern?
Habe eine schlanke Figur.

Vielen Dank und Liebe Grüße :)

1

Hallo,
erhöhten Androgene müssen nicht zwangsläufig, und dann auch noch kurzfristig, gesenkt werden. Ob sie Metformin nehmen sollen, lässt sich eigentlich nur entscheiden wenn sie einen oralen Glucosetest gemacht haben sollten, der eine Insulinresistenz zeigt. Der Therapieversuch mit Clomifen ist sicherlich richtig.

Grüße
Peet.

Top Diskussionen anzeigen