Einnistungsversagen

Lieber Dr. Peet,

was würden Sie uns raten, wie es weitergeht?

Seit 2018 Kinderwunsch (ich 39/ er 41): 2 biochemische SSW (Abgang nach 4 Tagen nach positiven Test) 2 Abgänge in 5. und 6.SSW
Wir haben alles kontrolliert:
Spermiogramm, Gerinnung, Genetik, Blut, Hormone, AMH, Gebärmutterspiegelung, Immunologie Dr.Pfeiffer - alles in Ordnung

Plasmazellen waren leicht erhöht, nach Antibiotika liegt Wert bis heute / gerade wieder kontrolliert bei 0
Killerzellen leicht erhöht bei 438

Natürlich schwanger werden ist nicht das Problem, aber das schwanger bleiben.

Was wäre ihr ärztlicher Rat, wie wir weiter verfahren sollten?

Lieben Dank für ihre Einschätzung.

1

Hallo,
da offensichtlich die gesamte" Umgebungsdiagnostik" keine pathologischen Ergebnisse ergeben hat, kann man eigentlich nur empfehlen, dass sie spätestens ab positivem Schwangerschaftstest Progesteron in ausreichender Dosierung( z.B. 2 x 2 Progestan) zuführen.
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen