Freeze All wegen erhöhtem Progesteron?

Guten Tag Dr. Peet,

bei meiner letzten IVF wurde kein Transfer gemacht, weil wenige Tage vor der geplanten Punktion der Progesteron-Wert bei 1,1 war.

Nach einer neueren Studie hätten schon Werte über 1 einen negativen Einfluss auf die Gebärmutterschleimhaut.

War das Ihrer Ansicht nach notwendig? Können Sie mir Näheres dazu sagen?

Vielen Dank.

1

Hallo,
zunächst einmal sei gesagt, dass man sich nicht auf die Aussagen einer einzelnen Studie verlassen kann bzw. muss. Klar zu sein scheint das wenn am Tag der Auslösespritze ein erhöhter Progesteronwert vorhanden ist, eher von einem Transfer abzuraten ist. Das Problem ist das die Schleimhaut sich bereits frühzeitig beginnt umzuwandeln und damit asynchronen zur Embryonen Entwicklung ist. Andererseits heißt es nicht wenn man einen Embryotransfer trotzdem macht ,dass eine Schwangerschaft nicht eintreten würde. Die Wahrscheinlichkeit scheint aber etwas geringer zu sein. Andere Faktoren, wie z.B. Anzahl der Follikel, Anzahl der bisherigen Zyklen und andere müssen bei der Entscheidung mit bedacht werden.
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen