Chance einer Schwangerschaft nach T-Schnitt

Guten Tag,

ich habe 2017 nach einem unschönen Geburtsverlauf eine Not-Sectio gehabt. Es erfolgte ein T-Schnitt und habe an der Gebärmutter eine sogenannte B-Lynch-Naht bekommen, damit die Blutung (über 2,5l Blutverlust) aufhörten. Der Gebärmutterhals war damals unter der Sectio auch gerissen.

2019 hatte ich eine Bauchspiegelung, da ich starke Schmerzen hatte seit der Geburt. Dort wurde ein abgeknickter und mit dem Darm verwachsener Eileiter „korrigiert“ und es wurden Verwachsungen entfernt. Es wurde eine Spülung der Eileiter durchgeführt um zu sehen, ob alles in Ordnung ist, die erfolgreich war.

Mein Mann und ich versuchen jetzt seit knapp einem Jahr wieder schwanger zu werden. Bisher hat es aber nicht geklappt.

Langsam bekomme ich die Befürchtung, dass durch die Not-Sectio eine weitere Schwangerschaft nicht klappen kann. Mir ist nach der Geburt im Kopf geblieben von der Chefärztin: „ein weiteres Kind zu bekommen wird sehr schwer“.

Gibt es irgendwelche Statisiken o.ä. die Aussagen können, wie hoch die Chance ist, dennoch wieder schwanger zu werden?

Nach den ganzen Zyklen fangen die Depressionen von damals langsam wieder an und denen würde ich gerne entgegenwirken.

Vielen danke vorab!

1

Hallo,
ich würde vorschlagen zunächst einmal herauszufinden ob die Gebärmuttershöhle halbwegs normal geformt ist und eine Schwangerschaft aufnehmen- und erhalten kann. Hierzu könnte man entweder eine Hydro Sonografie oder eine Gebärmuttersspiegelung durchführen. Natürlich sollte man die weitere Diagnostik nicht vergessen: Hormondiagnostik, Spermiogramm.
Grüße
Peet

2

Also per Ultraschall ist laut Ärztin alles in Ordnung. Habe beim Diabetologen ein Blutbild gemacht bekommen das wohl super aussah, habe lediglich eine Insulinresistenz und nehme Tabletten. Schilddrüse ist auch eingestellt, bei der Nuklearmedizinerin war ich erst vor wenigen Wochen.

Der nächste Schritt wäre dann sicherlich die Gebärmutterspiegelung.

Vielen Dank

Top Diskussionen anzeigen