Nächste ICSI nach Fehlgeburt starten // Pausenzyklus nötig?

Guten Tag,

Ich bin im April nach unserem 4.ICSI Versuch schwanger geworden, leider Abort in der 7.Woche.

Der natürliche Abgang erfolgte ca um den 23.4. (starke Blutungen mit Gewebe) ; Tag der letzten Blutung 26.4. , danach noch ca 2 Tage leichte Schmierblutung, seit 28.4. nichts mehr.

Während der Stimulation und folgenden Schwangerschaft war der rechte Eierstock wohl ziemlich geschwollen (im US mit ca 3cm gemessen), ich spüre aber mittlerweile nichts mehr, keine Schmerzen, hcg Abfall wurde kontrolliert und war zuletzt am 28.4. bei 29, Schwangerschaftstests alle negativ.

Nun meine Frage: ich würde gerne mit der nächsten Periode bzw Blutung in den nächsten Frischversuch starten doch meine KiWu Ärztin sagte nun mehrfach etwas von Pausenzyklus. Ist dies wirklich nötig wenn medizinisch nichts gegen einen Stimu-Start spricht (sprich hcg ist gegen null, Eierstöcke nicht geschwollen, keine Zysten etc) ? Ich lese von vielen Frauen die direkt weitermachen.

Ich meine auch, dass ich ca 2 Wochen nach dem Abgang bereits wieder einen Eisprung habe da Ovus positiv und Temperatur steigt. Ich bin 33j alt. Fühle mich absolut bereit direkt in den nächsten Versuch zu starten.

Wie handhaben Sie dies normalerweise mit Ihren Patientinnen nach Fehlgeburt? Wann kann man wieder mit ICSI loslegen? Kann ich direkt im kommenden Zyklus wieder starten?

Lieben Dank für Ihre Einschätzung!

1

Hallo,
ich denke, wie ihre Ärztin, dass sie erst im nächsten Zyklus mit der Stimulation beginnen sollten.
Nach Fehlgeburt Ende April dürfte ihre nächste Regel Ende Mai Anfang Juni kommen.
Wenn per Ultraschall nichts dagegen spricht, dürften sie starten können.
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen