keine erneute SS nach 3 FG

Hallo,

Momentan bin ich leider am verzweifeln. Ich habe 2016 meine erste FG (MA) gehabt und Ende 2017 (MA) die Zweite, im Juli dann die dritte mit natürlichen Abgang. Ich sollte vielleicht dazu sagen das ich bereits 40 bin und eine 15 jährige Tochter habe.

Wir versuchen nun seit 2017 ein weiteres Kind zu bekommen und es wurden alle möglichen Untersuchungen gemacht, Schilddrüse wurde eingestellt und ein ASP-Syndrom wurde diagnostiziert. Ich bin nun auf ASS100 und L-Thyroxin eingestellt und doch werde ich seit Mitte letzten Jahres einfach nicht schwanger, zwischen den Aborten lagen auch immer längere Phasen.

Ich hatte die letzten Monate recht lange Zyklen, teilweise bis 32 Tage. Die letzten zwei Monate wieder normal 28. vor ca. 3-4 Monaten hatte ich teilweise so starke Monatsblutungen das es schwallartig kam und ich kaum rausgehen konnte an die 2 Tage. Was sich in den letzen beiden Monaten wieder gelegt hat.

Meine Regel beginnt meist mit bräunlichem Ausfluss, nun habe ich laut eines Berichtes gelesen das dies auf eine Gelbkörperschwäche hinweist?

ICh war bereits in der Uniklinik zur Kinderwunschsprechstunde, auch hier wurde nichts bezeichnendes festgestellt, meine Gebärmutter wurde per Ultraschall untersucht, alles okay.

Nun nutze ich seit 2 Monaten die Ovu-Tests von Clearblue um die fruchtbare Phase besser bestimmen zu können und jeweils an den positiven Phasen Laut dessen Anzeige, haben wir Bienchen gesetzt und doch hat es bisher kein Erfolg gebracht. 🙈 Langsam verzweifel ich wirklich.

Sollte man nun eventuell doch an eine künstliche Befruchtung denken? Welche Möglichkeiten habe ich noch?

1

Und wir haben nach der Abortn testen lassen, die zwei Mädchen wiesen in SSW 7-8 keine genetischen Auffälligkeiten auf

Top Diskussionen anzeigen