AMH

Hallo,

Ich bin sehr froh, dass Sie sich die Zeit nehmen.

Ich bin mittlerweile 40 und 7 Versuche mit ICSI waren nicht erfolgreich. Ich wurde auf den Kopf gestellt. Alles wurde untersucht. Endometriose bleibt mein Hauptproblem.

Mein AMH war die letzten 7 Jahre immer um 0,5. Auch im Juli noch. Im September hatte ich eine ICSI. Leider wieder keine dauerhafte Schwangerschaft (nur biochemische Schwangerschaft). Plötzlich ist mein AMH bei 0,17. Wie kann der so plötzlich sinken? FSH ist normalerweise bei 8-9, aber einen Ausreißer nach oben hatte ich bereits (16). Ich glaube ich werde nie schwanger. Habe ich noch Chancen? Was kann man noch tun? Kann der AMH wieder steigen?

Traurige Grüße
Alexandra

1

Hallo,
die AMH Werte sind von vielen Faktoren abhängig, sodass ein Vergleich von beispielsweise 0,17:0,5 nicht sinnvoll ist beide sind weit unter 1 und dass es das einzige was zählt. Wenn sie mehrere Zyklen ohne Erfolg durchgeführt haben, wäre es vielleicht an der Zeit z.B. durch eine Plasmazellen Biopsie herauszufinden ab vielleicht eine chronische Gebärmutterschleimhaut Entzündung dafür die Ursache sein könnte. Andererseits muss man natürlich sagen wenn sie nur sehr wenige Eizellen haben und man dadurch keinerlei Embryo Auswahl vor Embryotransfer durchführen kann, ist ihre Chancen per se schon stark eingeschränkt.
Grüße
peet

Top Diskussionen anzeigen