Hormonwerte nach verhaltener Fehlgeburt/46 Jahre

Guten Tag,
Ich habe eine Frage zu meinen Hormonwerten, die ich heute von meiner Endokrinologin bekam.
Kurz zu mir, 46 Jahre, 2 Kinder (18 Und 20 J), Ende Mai hatte ich eine Fehlgeburt in der 9. SSW mit anschliessender Ausschabung, ich war spontan ohne Hilfe ungeplant schwanger geworden, und wir möchten es jetzt gern nochmal versuchen.

Blutabnahme war jetzt acht Tage nach ES (bestimmt mit Ovulationstest).

AMH 1,12
FSH 3,5
LH 8,1
Östradiol 75,5
Prolaktin 12,5
TSH 1,04

Sind das normale Werte für die 2. Zyklushälfte?
Genau zwei Wochen nach dem ES habe ich die Mens bekommen.

Danke im Voraus und viele Grüße!

1

Einen Wert hatte ich noch vergessen:

DHEA 361

2

Hallo😊
Ersteinmal schön zu lesen, dass ich nicht die einzige bin mit Kinderwunsch über 40.
Tut mir leid für dich, dass du eine FG hattest. Stell mir das wirklich sehr schlimm vor und hoffe sehr, dass es noch mal klappt und alles gut ausgeht. Wir versuchen es schon seit anderthalb Jahren und durch deinen Beitrag habe ich zum ersten Mal den Begriff Endokrinologe gelesen. Werde meine Frauenärztin mal darauf ansprechen, denn bei mir wurde noch nie ein Hormontest gemacht. Gerade nehmen wir in Angriff, dass die Durchgängigkeit meine Eileiter kontrolliert werden soll, aber ein Hormontest wäre natürlich auch nötig. Darf ich fragen wie lange es gedauert hat bist du ein Ergebnis vorliegen hattest?

Ganz lieben Gruss
Lucia

3

Hallo Lucia,
Ich bin aufgrund eines erfolgreich entfernten Hypophysentumors seit einiger Zeit schon in endokrinologische Behandlung, nicht aufgrund des Kinderwunsches. Dort werden alle drei Monate sämtliche Hypophysenhormone kontrolliert. In dem Zentrum, in dem ich bin, werden fast nur Kinderwunschbehandlungen gemacht, vielleicht wäre es gut, dort vorstellig zu werden?!
Aus welcher Ecke kommst du?
Liebe Grüsse, gerne auch per PN.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen