Hormonbehandlung nach 3. Fehlgeburten

Hallo Herr Dr. Peet und Praxisteam,

nach 3 Frühaborten in der 5 Ssw bin ich in KIWU-Behandlung. Untersuchungen haben keine Grüde gebracht (nur die Immunologische Untersuchung, von der das Kiwuzentrum jedoch nichts hält), es ist alles gemacht außer ein Hormoncheck. Nun soll ich diesen Monat trotz regelmäßigem und frühem ES (Tag 11-12) Puregon Spritzen und GV nach Plan haben und nächsten Zyklus dann Insemination (auch nach vorheriger Stimu). Meine Frage ist nun, ist die Stimu im jetzigen Zyklus überhaupt sinnvoll? Denn sie wirkt sich ja nicht auf die Qualität der Eizellen aus, richtig? Was kann ich tun um die Qualität zu verbessern? Gibt es noch etwas was ich tun kann damit es nächstes Mal gut geht? Fühlt sich so an als würde im KIWU einfach das "Stanardprogramm" abgespielt :-(
Vielen Dank und Grüße

1

Hallo,
aus Ihrer Beschreibung kann ich keine Indikation für eine FSH Stimulationstherapie erkennen, ebensowenig für die Insemination. Schwanger werden Sie ja.
Ich denke Sie brauchen wohl:
Hysterokopie oder Hydrosono
Thrombophiliediagnostik
Endometriumbiopsie auf Plasmazellen (ggf. auch auf uNK Zellen)
Karyogramm (Genet. Untersuchung)- beide
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen