Stimulation

Sehr geehrter Herr Dr. Peet,

vielleicht haben Sie einen Tipp für mich!?

Im Januar haben wir mit der Stimulation (Fostimon 300 iE) mit Downregulierung (Enantone) für unsere 1. ICSI begonnen. Da sich lediglich zwei Zysten gebildet haben wurde abgebrochen. Im Februar haben wir erneut mit gleicher Dosierung gestartet und 12 Tage stimuliert mit dem Ergebnis: 1 Zyste, 2 Follikel, jedoch nur eine (unreife) Eizelle.
Ich bin 38 Jahre alt, habe hochgradige Endometriose (OP in 12/2015) und nur noch einen Eileiter. AMH lag bei 1,8. Am operierten Eierstock bildeten sich beide Male keine Follikel.

Besteht die Möglichkeit mit anderen Medikamenten eine bessere Ausbeute zu erzielen? Meine Ärztin würde es gern mit Clomifen probieren, da wir Selbstzahler sind.

Für Ihre Einschätzung wäre ich Ihnen dankbar.

LG

1

Hallo,
ja, mit Clomifen geht das auch (nicht besser, aber auch nicht schlechter). Ich nehme aber in solchen Fällen lieber Letrozol, da es nicht die Schleimhaut beeinträchtigt.
Ca ab dem 8./9. Tag muss dann aber zb. Mit Cetrotide der LH Anstig verhindert werden. Gleichzeitig sollte dann mit einem FSH/ HMG Präparat (75 Einheiten) stimuliert werden.
Das ist dann so ähnlich wie ein modifizierter Natürlicher Zyklus.
Grüße
peet

2

Vielen Dank für Ihre Hilfe!
LG

Top Diskussionen anzeigen