Rest Hcg

Thumbnail Zoom

Lieber Herr Dr. Peet,

ich muss ein wenig ausholen.

Am 30.1. kam unser kleiner Sohn in einer Stillen Geburt auf diese Welt (17. Ssw). Ich bräuchte keine Ausschabung, es wurde 2 Mal noch in der Klinik mittels US nachkontrolliert und sah jedes Mal gut aus. Eine weitere Kontrolle erfolgte nach 2 Wochen per US bei meiner Fa. Sah weiterhin gut aus. Keine Reste oder dergleichen zu sehen. Am 22.2. hatte ich das erste Mal wieder meine Periode. Etwas stärker als sonst. Aber das sei wohl normal. Am 18.2. startete meine 2. Periode. Nun hab ich ab letzter Woche Mittwoch je morgens einen Ss Test gemacht (wir war dauerschwindlig, ist sich noch) der jeweils leicht positiv ist und immer minimal stärker wird. Aber viel zu minimal, wie ich meine. Ich war gestern bei meiner Fa. Nachgesehen. Sehr hoch aufgebaute Schleimhaut, mit viel Phantasie eine Fruchthülle erkennbar. Endlich würde mal Blut abgenommen. Ergebnisse kommen heut Nachmittag.

Ich hab ein paar Fragen, die mich sehr beschäftigen:

1. Kann man seinen Eisprung haben und Perioden trotz restlichem Hcg?

2. Wie lange dauert es, bis alles verschwunden ist?

3. Warum werden die Tests weder gravierend stärker oder endlich schwächer?

4. Ist es möglich, dass sich altes Hcg und neues Hcg überlagern?

Ich hoffe auf Ihre Meinung und verbleibe

Mit liebem Gruß

Top Diskussionen anzeigen