Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Hallo Dr. Peet,
Im Dezember 2018 hatte ich eine MA in der 9 SSw! Am 18.12 wurde die Ausschabung gemacht! 4 Wochen später wurden Reste in der Gebärmutter festgestellt und es wurde erneut eine Ausschabung gemacht! Seid dem habe ich ständige Zwischenblutungen und der Hcg wert liegt momentan bei 20... mein FA vermutet allerdings nur noch und langsam bin ich am verzweifeln! Die Blutungen und der noch vorhandene HCg Wert verunsichern mich noch sehr da es sich ja schon seid Dezember herauszögert! Es wird ein myom in der Gebärmutter vermutet, kann ich trotzdem noch Schwanger werden?
Danke im voraus

1

Hallo,
zum Myom kann ich nichts sagen, da ich nicht weiß Größe/ Lage...
Mö.weise hängt da noch irgendwo ein Ministück Placenta. Man könnte erwägen mit MTX dieses zum absterben zu bringen, wie man es bei frü erkannten Eileiterschwangerschaften machen kann.
Grüße
Peet

2

Es wächst inmitten von der Gebärmutter, so wurde es mir zumindest gesagt.. und hat eine Größe von 2,8 cm
Ich hab auch eine fehlbildung der Gebärmutter was in meinen 2 Schwangerschaften nie aufgefallen ist! Das Myom befindet sich im rechten Horn der Gebärmutter da sie herzförmig! Bei der letzten Ausschabung wurde allerdings gesagt das es nicht therapierbar ist da sie nicht getrennt ist... sondern nur diese herzform hat...
Danke für ihre Antwort

Top Diskussionen anzeigen