Vorgehen nach 2. Elss

Lieber Dr. Peet,

Ich hatte im November eine Elss rechts, im Februar nun eine auf der linken Seite. Beide male konnte Eileitererhaltend operiert werden. Die beiden Schwangerschaften entstanden über gvnp. Die Ungewissheit, wie es nun weitergehen kann quält mich sehr.

Daher habe ich einige Fragen an Sie:
1.) Wie hoch schätzen Sie das Risiko ein das es erneut zu einer Elss kommt?
2.) Bislang waren die Eisprünge beide Male links. Wäre es vieleicht besser einmal einen Eisprung auf der rechten Seite zu nutzen?
3.) Der Arzt im Krankenhaus meinte so lange engmaschig kontrolliert wird, spräche weiteren gvnp-versuchen nichts entgegen. Wie sehen Sie das?
4.) Man sagte mir auch, das Risiko einer Elss wäre auch in einer Künstlichen Befruchtung hoch. Stimmt das? Kann man das Risiko irgemdwie minimieren?
5.) Welches weitere Vorgehen würden Sie mir entfehlen?

Vielen Dank für Ihre Meinung

1

Hallo,
ich hätte Ihnen auf jeden Fall empfohlen bei der 2. ELS beide Eileiter zu entfernen. Das Risiko einer erneuten ELS ist sicher irgendwo zwischen 10 und 20%.
Bei der IVF ein wenig geringer.
Sie haben nun nur die Option wieder sch. Zu werden und die Daumen zu drücken. Bei der IVF auch, aber , wie gesagt---das Risiko ist etwas geringer!
Grüsse
Peet

Top Diskussionen anzeigen