Duphaston - Utrogest

Hallo, ich habe am 14.01.2018 meine Tage bekommen und habe die Blutung schon 10 Tage. Ich war heute beim Arzt und dieser hat am linken Eierstock eine 12 mm große Zyste festgestellt. Wegen der Zyste habe ich Duphaston 10 mg 1 x täglich verordnet bekommen. Die Ärztin meinte ich soll die Tabletten 14 Tage nehmen.

Wegen der Zwischenblutungen soll ich NACH dem Eisprung Utrogest 200mg für 14 Tage nehmen, dann einen SS-Test machen und wenn er pos. ist - Utro weiter nehmen, wenn nicht aufhören.

Jetzt habe ich eine Frage: ist Duphaston und Utrogest das gleiche? Bzw. würde Duphaston meinen Eisprung unterdrücken? Denn Utrogest soll ich erst nach Eisprung nehmen.

Und welche Wirkung hat Duphaston auf die Zyste? Geht diese auch ohne Duphaston weg?

Wir haben ja einen Kinderwunsch da wäre doch etwas was den Eisprung unterdrückt doch eher negativ oder?

LG Kathi

1

Ich hab jetzt wegen Hörsturz vom Arzt Cortison Tabletten bekommen für 16 Tage. Ich soll mit 100 mg anfangen und alle 2 Tage reduzieren. Ich hab vergessen zu Fragen, ob es problematisch ist, wenn ich in den nächsten 16 Tagen schwanger sein sollte oder macht es nichts?

2

Hallo,
erst wenn der Eisprung erfolgt ist, sollte am nächsten Tag mit Prog. Begonnen werden.
Duphaston /Utro sind Gelbkörperhormone, die beide entsprechend (andere Mengen) setzt werden können.
Die Zyste wird eher „mit der Zeit“ weggehen, weniger „durch“ das Prog.
Grüße
Peet

3

Hallo Danke für die Antwort. Ja das dachte ich mir schon dass die so weggeht. Und hab die Tabletten nicht genommen. Heb ich mir für nach dem Eisprung auf.

Ich hab jetzt wegen Hörsturz vom Arzt Cortison Tabletten bekommen für 16 Tage. Ich soll mit 100 mg anfangen und alle 2 Tage reduzieren. Ich hab beim Doc vergessen zu Fragen, ob es problematisch ist, wenn ich in den nächsten 16 Tagen schwanger sein sollte oder macht es nichts?

Dankeschön für die Antwort.

Top Diskussionen anzeigen