Fehlgeburten

Hallo, leider erlitt ich innerhalb des letzten halben Jahres 2Fehlgeburten (9&10SSW) Die erste war ein Windei bei der zweiten leider nie ein Herschlag sichtbar! Ich sollte noch erwähnen, dass ich bereits zwei gesunde Kinder habe!
Die Gerinnung zeigte keine Auffälligkeiten, allerdings wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt-Hashimoto! Diese ist jetzt gut eingestellt TSH ist jetzt bei 0,85!
Die Hämatologin riet mir die nächste SS in den ersten Wochen durch Heparin zu unterstützen! Die Hausärztin rät ab und meine Gynäkologin meint ich müsse es entscheiden da es auch Nachteile hätte! Haben Sie einen Rat? Sollte es helfen nehme ich es natürlich! Vielen lieben Dank!!!

1

Hallo,
offenbar hat die Hämatologin etwas gefunden, welches möglicherweise durch Heparin positiv zu beeinflussen ist. In einem solchen
Fall wäre es sicher empfehlenswert ab Sch.sch.eintritt Heparin zu nehmen.
Sollte nichts gefunden worden sein, könnte man, auf Grund von 1-2 kleineren Studien, in denen ein pos. Effekt auf Einnistung und Sch.sch. verlauf gefunden wurden, Heparin probiert werden. Zumindest im letzten Fall ist das Heparin, dann aber eine Selbstzahlermedikation!
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen