Welcher Test noch?

Hallo,

ich bin eine ICSI-Kandidatin wegen dem schlechten Spermiogramm meines Mannes.

Trotz schöne Embryonen erfolgt keine Einnistung.

Der Gerinnungstest ergab nur einen Vitamin D Mangel.

Der ERA-Test ergab eine Verschiebung des Einnistungsfensters um 12 Stunden, also nichts nach meinem Arzt.

Der Jena-Test (Killerzellen) ist nicht auffällig. Also kein Problem mit Killer- und Plasmazellen.

Welcher Test kann ich noch machen?

Einige sprechen von einer Ärztin Reichel-Fentz. Was prüft sie genau?

Ich bedanke mich für Ihr Antwort.

1

Hallo,
die immunologische Diagnostik ist weiterhin( seit Jahren) kritikwürdig. Niemand weiß wirklch was untersucht werden sollte und welche Bedeutung ein solcher Wert für die Kinderwunschtherapie ha/ haben könnte. Entsprechend ist jede „Therapie“ ein „Schuß ins Dunkle.
Vielleicht hilft ja: keinen Frischtransfer zu machen, also alle Zellen/ Embryonen zu konservieren um sie im nächsten- natürlichen- Zykus zu übertragen.
Andere Alternative: modifizierter Nat. Zykl…. Ich kenne ja keine Details Ihrer bisherigen Therapien.
Grüße
Peet

2

danke für Ihr Antwort.

Ich hatte bisher:
- eine ICSI mit 2 8-Zeller (Menogon)
- eine Kryo mit 2 Morulen und einem 7-Zeller (Gynokadin)
- eine Kryo mit 1 Morula und einem 8-Zeller (Gonal F). Die Blastoczystenkultur war erfolglos (alle gestorben).

Was heisst modifizierte natürliche Zyklus?

Top Diskussionen anzeigen