Gelbkörperschwäche Progesteroneinnahme

Hallo ich bin ÜZ 3 und leide an Gelbkörperschwäche (wobei ich schon 1 Kind habe und mein Arzt mich seither nich nochma untersucht hat ob das noch der Fall ist das ich GKS habe. Aber laut mein Arzt soll ich ab 15. ZT bis zum 24 Zt Utrogest nehm vaginal. Da ich ovulationstest benutze weiß ich das mein Eisprung so um den 15 und 16 Zt ist. Würde mir aber hier nicht das Progesteron den ES verhindern??? Oder wäre dies egal und würde ein Eisprung trotzdem stattfinden?? Ich bedanke mich für die Mühe

1

Hallo,

durch die zu frühe Einnahme des Progesterons vor bzw. während des Eisprungs wird die Gebärmutterschleimhaut zu rasch umgebaut und ist dann nicht mehr bereit, den Embryo aufzunehmen, wenn dieser vorbeikommt. Wenn Sie also die Ovutests machen, dann warten Sie bitte ab, bis diese wieder negativ sind und starten dann die Progesteroneinnahme. Ich würde auch einen Einnahme von 2 Wochen empfehlen.

Viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen,

Glaser (Team Dr. Peet)

Top Diskussionen anzeigen